Links+Ratgeber

Hier einige empfehlenswerte Links und Ratgeber für AutorInnen:

haufenweise Schreibtipps zu allen möglichen Themen und Genres,
auch mit weiterführenden Links, gibt es bei der Schreibzeit:
http://schriftzeit.de

http://forum.tintenzirkel.de/
Der Tintenzirkel ist ein sehr engagiertes Forum für Fantasy-AutorInnen. Wer dort Mitglied werden möchte, muss sich allerdings bewerben, was jedoch nicht schwer ist.

große Büchercommunities
in denen auch Autoren ihre Bücher vorstellen dürfen (bitte das entsprechend passende Unterforum dafür wählen)

Büchertreff
http://www.buechertreff.de/
rund 25000 Mitglieder

Büchereule:
http://www.buechereule.de/wbb2/hmportal.php
rund 12100 Mitglieder

Leselupe.de – dichter am Text mit einem der größten deutschsprachigen Literaturforen seit 1998.

Goodreads.com
Internationales soziales Netzwerk für Lesefreunde und AutorInnen

Lovelybooks.de
Deutschsprachiges soziales Netzwerk für LeserInnen und AutorInnen

Facebook Gruppen
Autoren Hilfe Forum – ein Zusammenschluss von mehr als 15, sehr hilfreichen Gruppen bei Facebook (Links zu den weiteren Gruppen findet man in der Gruppenbeschreibung)
https://www.facebook.com/groups/dasautorenhilfeforum/

Autoren – sehr große Gruppe
https://www.facebook.com/groups/autoren.gruppe/

Empfehlenswerte Ratgeber für AutorInnen und SchriftstellerInnen

Stephen King
Das Leben und das Schreiben: Memoiren

Mario Vargas Llosa
Briefe an einen jungen Schrifsteller: Wie man Romane schreibt

Sol Stein
Über das Schreiben
(Sol Stein war 36 Jahre lang Lektor und ist Bestsellerautor)

Sylvia Englert
Handbuch für Kinder- und Jugendbuch-Autoren: Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendroman, Sachbuch: schreiben, illustrieren…

Sylvia Englert
Fantasy schreiben und veröffentlichen – Phantastische Welten und Figuren erschaffen. Ein Handbuch für Fantasyautoren

James N. Frey
So schreibt man einen verdammten guten Roman (zwei Bände, der zweite ist für Fortgeschrittene gedacht)

K. M. Weiland
Wie man einen Roman plant: Gliedern Sie Ihre Schritte zum Erfolg

bisher nur auf Englisch erschienen:
K. M. Weiland
Structuring your novel – Essential keys for writing an outstanding story

 

Show don’t tell – mit Körpersprache
Show don’t tell (Zeigen, nicht erzählen) ist die Kunst, in einem literarisches Text etwas anschaulich zu zeigen, anstatt es nur zu nennen. Das gilt zum Beispiel, aber nicht nur, für Gefühle.
Hier ein Beispiel: Anstatt zu schreiben: „Er war sehr wütend.“
Wäre Show don’t tell beispielsweise „Sein Gesicht rötete sich und er ballte die Fäuste.“
Auf diese Weise kann der Leser selbst herausfinden, wie es jemanden in einer Szene geht, oder wie jemand ist, anstatt dies vom Autor einfach vorgegeben zu bekommen.
Hier habe ich einige typische Gefühle und die entsprechende Körpersprache aufgelistet (PDF, 4 Seiten).
Natürlich gibt es auch noch weitere Möglichkeiten, Show don’t tell zu verwenden, z.B. durch die Einbeziehung aller Sinne, Beschreibung von Räumlichkeiten und Gegenständen, Handlungen von Personen, dem Wetter, durch den (oft, aber nicht immer indirekten) Ausdruck von Gefühlen in Dialogen und manches mehr.

Selfpublishing für Einsteiger (eigene Veröffentlichung)

Dieser Ratgeber (68 Seiten, als E-Book erhältlich) wendet sich an AutorInnen, die belletristische Werke selbst verlegen möchten. Viele der hier angesprochenen Themen – aber nicht alle – lassen sich auch auf Sachbücher übertragen. Der Ratgeber bietet grundlegende Informationen über Publishing on demand, Marketingmaßnahmen, Tipps zur Überarbeitung, Gestaltung des Buchcovers, Buchsatz, zu einigen Stilmitteln, Urheberrecht und weiteren Themen rund ums Selfpublishing.
Im Anhang finden Sie weiterführende Literatur und hilfreiche Links.

Was Sie in diesem Ratgeber nicht finden: Tipps für Verlagssuchende oder was Sie bei einer Bewerbung bei einem Verlag oder einer Literaturagentur beachten sollten.

Link zum Buch

Advertisements